Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

     Christoph Liebelt

Die Idee ist, ausschließlich die substantielle Kraft der Farbe im Raum zu komponieren.
Seit 1990 habe ich aus Malerei, Grafik und Digitaldruck eine bildnerische Gestaltung entwickelt, die ich co-co-painting (combining copy and painting) nenne. In diesem Gestaltungsprozess entstehen Bildmotive, welche ihren Ursprung im Wechsel analoger Bildgestaltung und digitaler Transformation haben.
Sie werden durch ein spezielles Verfahren im Verbundsicherheitsglas zwischen zwei schützenden Glasscheiben sichtbar und sind als komponierte Glaselemente Teile architektonischer  Innen – und Außenräume.

The idea is to compone the substantial power of colour in a room exceptionally. Since 1990 I have developed an artistic design out of the components painting, graphics and digital printing which I named co-co-painting (combining copy and painting). Subjects which have their origin in the alternation of analogue pictoral design and digital transformation evolve in this creative process. They become visible in laminated glass through a special process between two shielding glass panes. Furthermore, they are parts of achitectoral interior and exterior spaces as componed glass elements.

Referenzen